… auch wenn es mit dem Einsatz noch ein bisschen dauert: Am Projekt „Kinderauffangzelt“ wird dennoch emsig gearbeitet. Der Lächeltag-Verein und das Kinderschutzzentrum in Kiel bereiten mit einer ganzen Crew von Helfern weiterhin alles vor, damit die Zeltaktion jederzeit starten kann. Zwar fallen wegen der Pandemie in diesem Jahr voraussichtlich alle Großveranstaltungen aus, doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Das vom Kinderschutzbund initiierte Projekt hat folgenden Hintergrund: Das Zelt ist bei Großveranstaltungen eine zentrale Anlaufstelle für Kinder, die ihre Eltern verloren haben bzw. für Eltern, die ihr Kind suchen. Neben dieser Hauptaufgabe sorgen Mitarbeiter/innen im Zelt aber auch für gute Laune, für Spiel und Spaß, bis sie von den Eltern abgeholt werden können. Wenn sich Menschen im dichten Gedränge also doch einmal verlieren, ist ein solches Zelt die rettende Auffangstation für unsere Kleinen und Kleinsten.

Zurzeit wird ein passendes Zelt gesucht, das allen Anforderungen genügt und den Kindern einen sicheren Hafen auf Großveranstaltungen bietet. Bereits fertig sind die wunderschönen T-Shirts, mit denen die Lächeltag-Helfer im Zelt in Aktion sind.

Wer Lust hat, dabei mitzumachen: Jederzeit gern melden per Mail: kontakt@laecheltag.de!

Wann immer die Aktion stattfinden kann: Es heißt Daumen drücken für den ersten Start! Diese Website hält auf dem Laufenden.

 

„Unser Gesicht sollte immer ein Landeplatz für den Anflug eines Lächelns sein.“

Thomas Romanus